Überspringen zu Hauptinhalt
Selbstfürsorge Für Trauerarbeiter

Kursziel:

Ziel des Seminars “Selbstfürsorge für Trauerarbeiter” ist es, dem bereits vorhandenen „Kompetenz-Werkzeugkasten“ der Teilnehmer weitere wirkungsvolle, hilfreiche und praktikable Kompetenzen und Ressourcen hinzuzufügen. Die Teilnehmer werden motiviert und inspiriert, sich intensiv mit dem Thema Selbstfürsorge auseinanderzusetzen. Denn nur wer gut für sich sorgt, kann gut für andere sorgen.

Intension für das Seminar:

Trauerredner, Bestattungsfachkräfte und Trauerbegleiter begegnen in Ihrem Beruf tagtäglich Menschen im Ausnahmezustand sowie dem Tabuthema Tod.

Bei ihrer Arbeit müssen sie sich gut auf die jeweiligen, unterschiedlichen Hinterbliebenen einlassen und kommen ihnen dabei oft sehr schnell sehr nahe. Sie haben daher überdurchschnittlich häufig emotional schwierige Situationen zu bewältigen.

Um dieser zwischenmenschlichen Herausforderung und dem täglichen Umgang mit dem Thema Endlichkeit des Lebens gerecht zu werden ohne selbst auf Dauer Schaden zu nehmen, bedarf es zahlreicher Kompetenzen in den Bereichen Selbstfürsorge und Selbstschutz.

 Selbstfürsorge für Trauerarbeiter – Inhalt und Ablauf des Seminars

Zu Beginn des Seminars „Selbstfürsorge für Trauerarbeiter“ setzen wir uns intensiv mit den „emotionalen Kosten“, den Chancen und Risiken der Arbeit mit Trauernden auseinander.

Wir beschäftigen uns damit, was eine ganz normale Erschöpfungsreaktion nach intensiver Arbeit kennzeichnet und was Frühwarnzeichen eines beginnenden Burnout-Syndroms oder einer beginnenden Depression sind? Was ist hilfreich, wenn man diese Symptome bemerkt?

Ein weiterer Schwerpunkt des Seminars liegt auf dem Thema Psychohygiene. Sie werden hilfreiche Selbstschutz-Strategien kennen lernen und diese nach dem Seminar auch anwenden können.

Zudem können Sie Methoden erlernen, die Ihnen helfen, Ihre Selbstwahrnehmung zu erhöhen und auch im Berufsalltag achtsam und fürsorglich mit sich umzugehen.

Bei aller Schwere des Themas werden wir im Verlauf des Seminars die Lebensfreude nicht zu kurz kommen lassen.

Mit meiner Mischung aus Humor und Seriosität möchte ich Sie darin unterstützen, dass Sie Ihre ungeheuer wichtige Aufgabe, Menschen in Trauer zu begleiten, ein erfüllendes Berufsleben lang ausführen können.

Das nehmen Sie mit:

  • Vollständiges Fotoprotokoll des Kurses
  • Handout mit Übungen für den Alltag
  • Literaturliste

Informationen zur Trainerin

Nadja Meißgeier

geb. 1973
Trainerin, Coach,
Ärztin,
Entspannungstherapeutin

Informationen zum Seminar

Selbstfürsorge für Trauerarbeiter
920,00 €
Seminarort: Denkmalschmiede Höfgen/ Nähe Grimma, Sachsen
3 Präsenztage

Kurszeiten:
Mittwoch
11:00 – 17:00 Uhr
Donnerstag
9:00 – 17:00 Uhr
Freitag
9:00 – 14:30 Uhr

Inkl. Pausenversorgung, Abendveranstaltung, Kursunterlagen, Teilnahmebescheinigung

An den Anfang scrollen

Intensivkurs Trauerredner

18. / 19. Januar 2020, Markkleeberg bei Leipzig

Trauerrednerkurs für Bestatter

15. / 16. Januar 2020, Markkleeberg