Überspringen zu Hauptinhalt
Trauerrednerkurs mit neuen Ausbildungsinhalten, Trainer Carsten Riedel und Annegret Thalwitzer

Trauerrednerkurs mit neuen Ausbildungsinhalten im April 2023

Im April 2023 startet unser neuer Trauerrednerkurs mit neuen Inhalten und mehr Praxis. Wir haben die Ausbildungsinhalt vollkommen überarbeitet und bieten nun in vier Tagen geballtes Wissen und Praxisübungen. Jetzt anmelden. Für Anmeldungen bis zum 28. Februar 2023 bieten wir 10 % Nachlass auf die Ausbildungsgebühr.

Trauerrednerkurs mit neuen Ausbildungsinhalten

Seit 2018 bieten wir unsere Trauerednerausbildung an. In zwei Tagen konnten angehende Rednerinnen und Redner bisher die Ausbildung absolvieren und so eine Grundlage für eine erfolgreiche Selbstständigkeit bilden. Eine Vielzahl an Trauerrednern, die ihre Ausbildung bei uns gemacht haben, sind heute sehr erfolgreich. Hartmut Hübner und Jens Tronicke in Brandenburg, Yvonne Schmidt in Leipzig und dem Umland, Annegret Thalwitzer und Sandro Andersky als Redner in der Agentur für die Region Zwickau und viele mehr. Absolventen arbeiten in Sachsen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Bayern, Baden-Württemberg, Hamburg und Thüringen.

Nun ist es Zeit für eine überarbeitete Kursversion. Stetige Weiterentwicklung zeichnet nicht nur einen guten Redner aus. Daher haben Carsten Riedel und Annegret Thalwitzer die Konzeption überarbeitet. Herausgekommen ist eine viertägige Ausbildung, die es in sich hat.

Trauerrednerkurs jetzt buchen

Wollen auch Sie in eine erfolgreiche Selbstständigkeit als Trauerredner*in starten? Wir machen Sie fit für eine wichtige und erfüllende Arbeit. Gehen Sie Ihrer Berufung nach und melden Sie sich jetzt bei uns an. Gerne beraten wir Sie unter (0 37 61) 88 95 315.

Was ist neu?

Wir haben unsere kompletten Ausbildungsinhalte überarbeitet. Im Laufe der Zeit haben wir gemerkt, dass bestimmte Inhalte intensiver behandelt werden sollten und wiederum Andere durchaus etwas knapper davon kommen dürfen. Auch den Aufbau und Ablauf haben wir überarbeitet, um logisch und Schritt für Schritt die Grundlagen zu erarbeiten. Grob umrissen kann man sagen, dass der Trauerrednerkurs sich in drei Hauptteile aufgliedert, die über vier Tage verteilt wurden:

  1. Theorie und Grundlagen
  2. Präsenz- und Stimmtraining
  3. Praxisteil unter Livebedingungen

Wir beginnen unser Kurswochenende am Donnerstag . Am Tag 1 in unserem Schulungszentrum im vogtländischen Reichenbach begrüßen wir die Teilnehmer und steigen in das Thema ein.

An Tag 2 wird Annegret Thalwitzer die angehenden Rednerinnen und Redner in Sachen Stimme und Präsenz in Theorie und Praxis fit machen.

An Tag 3 vertiefen wir Lerninhalte und werden über wichtige Dinge rund um die Selbstständigkeit, über Tradition und Abschied u. v. m. sprechen.

Tag 4 gehört dann ganz und gar der Praxis.  Jeder Kursteilnehmer hat die Möglichkeit unter realen Bedingungen das Gelernte anzuwenden und ein Feedback zu bekommen. Dazu haben wir die Unterstützung eines befreundeten Bestattungshauses.

Gleichzeitig zeichnen wir die Arbeit auf, damit auch Sie selbst einen Eindruck von Ihrer Wirkung erhalten.

Trauerrednerkurs jetzt buchen

Wollen auch Sie in eine erfolgreiche Selbstständigkeit als Trauerredner*in starten? Wir machen Sie fit für eine wichtige und erfüllende Arbeit. Gehen Sie Ihrer Berufung nach und melden Sie sich jetzt bei uns an. Gerne beraten wir Sie unter (0 37 61) 88 95 315.

Termine und Nachlass für Frühbucher

Unsere Kurstermine für den Trauerrednerkurs mit neuen Ausbildungsinhalten:

Frühjahrskurs: 20. – 23. April 2023

Herbstkurs: 19. – 22. Oktober 2023

Schulungsort: Schulungszentrum CR Trauerredner, Reichenbach im Vogtland und Lichtentanne bei Zwickau

Allen Frühbuchern gewähren wir bei Buchung des Frühjahreskurses bis zum 28. Februar 2023 einen Nachlass von 10 % auf die Kursgebühr. Der Preis für die Ausbildung beträgt 1.995,00 € inkl. 19 % Umsatzsteuer. Wir nehmen maximal sechs bis acht Teilnehmer auf. Schulung in der Kleingruppe fördert das Verständnis und ermöglicht eine intensive Betreuung der Teilnehmer.

Wir freuen uns auf unsere neuen Kolleginnen und Kollegen.

An den Anfang scrollen